SANDRA ABBÜHL | MÄRZ 2020

DAS LEBEN

Das Leben ist nicht immer wie wir es uns vorstellen
Es verläuft in Wellen
Einmal geht es rauf
Und einmal runter
Manchmal fühlen wir uns frisch und munter
Manchmal müde und erschlagen
Es gibt Momente in denen wir uns etwas wagen
Momente in denen wir uns zurückziehen
In denen wir vor dem Leben fliehen
Doch alles darf sein
Leuchtet doch unser Licht in jedem Moment im hellen Schein
Wird uns das bewusst
Wirkt es nicht mehr als Verlust
Wenn wir mal nicht so einen guten Tag haben
An Tagen an dem unser Rucksack zu schwer wird zum Tragen
Es geht darum auch diese Tage anzunehmen
Und genau dann Unterstützung und Liebe zu geben
Es geht doch darum
Das Leben zu leben
Mit allen Sinnen
Ohne zu verlieren
Ohne zu gewinnen
Ob draussen oder drinnen
Es gibt kein Entrinnen
Die Lösung ist sich auf das Wesentliche zu besinnen
So viel es geht zu lachen
Verrückte Dinge machen
Prioritäten und Grenzen setzen
Seine Bedürfnisse zu kommunizieren ohne dabei zu verletzen
Das Leben beinhaltet alles und jeden
Das Leben wird uns die Antwort auf unsere Frage geben
Wenn es ist an der Zeit Zeit als Illusion der Unendlichkeit
Das Leben beinhaltet Freude und Leid
Manchmal nah und manchmal weit
Egal ob allein oder zu zweit
Das Leben ist gleichzeitig Fülle und Einsamkeit
Das Leben ist Frieden und Streit
Wie wir das Leben sehen ist unsere Wahl
Wir können es annehmen oder dagegen kämpfen
So wird es zur Qual
Unsere Sichtweise
Bestimmt unsere Art der Reise
Werten wir jedes Gefühl
So herrscht in unserem Körper Geist und Seele ein ständiges Gewühl
Verurteilen wir gewisse Personen
So verurteilen wir auch die Emotionen die in uns wohnen
Der Spiegel wird uns immer wieder vorgehalten
Von den Jungen und von den Alten
Wir dürfen annehmen
Wir sind immer noch Mensch auf der Erde hier
Trotz allem können wir die Verbundenheit spüren im Wir
Und doch ist niemand perfekt
Aber es ist ein Wunder was alles in uns steckt
Wenn man das entdeckt
Nimmt man gewisse Dinge leichter an
Sodass sich etwas verändern kann
Erwacht aus dem irdischen Traum
So eröffnet sich ein neuer Raum
Erwachen lachen und seinem Höheren Selbst den Ausdruck geben
Das ist der Sinn vom Leben
Mit allen Hochs und Tiefs die dazu gehören
Lasst euch nicht von der Menschlichkeit in euch stören
Hingabe ist der Schlüssel zum Glück
Stück für Stück
Voller Vertrauen sich in den Fluss vom Leben begeben
Ohne ständig nach mehr zu streben
Dabei den anderen Menschen die wahre Nächstenliebe zu geben
Lebt liebt und lasst euer Licht leuchten
Seht euch als Leuchtturm in den dunklen und hellen Zeiten
Dehnt euch aus in den Möglichkeiten
Der universellen Weiten
Der Ewigkeiten

© Sandra Abbühl 2017, Galmguetweg 9, 1793 Jeuss / info@sandraabbuehl.com / Impressum

  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis